Eure Filiale umstellen

So funktioniert’s

1. Chance auf finanzielle Förderung sichern

Die Stadt Rostock fördert eure Mehrweg-Nutzung. Die ersten 35 Unternehmen, die sich bei uns für diese Förderung bewerben, erhalten bei Vertragsabschluss mit einem Mehrweganbieter eine Unterstützung im Wert von bis zu 450 Euro.

2. Für einen Mehrweganbieter entscheiden

Clever durchdacht, am Markt etabliert und bestimmt auch passend für euer Unternehmen – Wählt als Bäckerei, Café, Kantine, Imbiss oder Restaurant eines dieser drei Mehrwegsysteme: RECUP, FairCup oder VYTAL.

Du hast unsere Infoveranstaltung zu Mehrwegsystemen vom 17. Juni verpasst?
Hier geht es zur Aufzeichnung des Zoom-Events.

Wir haben eine Übersicht zusammengestellt, die euch beim Vergleich der Mehrwegsysteme hilft. Zum Download hier klicken.

Ihr habt Fragen? Nehmt mit uns Kontakt auf.
mehrwegrostock@plastikfreiestadt.org 

3. Teil von #MehrwegFürRostock werden

Sobald ihr euren Kund*innen Mehrweg statt Einweg anbietet, stimmen wir mit euch die Einbindung eures Unternehmens in die Kampagne #MehrwegFürRostock ab.

  •  Einbindung eures Logos in diese Website
  • Aufnahme eures Unternehmens in die Rostocker Mehrweg-Map
  • Darstellung eures Unternehmens auf unseren Social-Media-Kanälen
  • Einbindung eures Unternehmens in die Pressearbeit zur Kampagne

Ihr wollt mehr über den Umstieg  auf ein Mehrwegsystem erfahren?

Dann nehmt am 17. Juni an unserer Online-Infoveranstaltung zur Kampagne #MehrwegFürRostock Teil.

w

Fragen und Antworten

Wie funktioniert ein Mehrwegsystem? Wie kann man mitmachen? Und was ist mit der Hygiene in Zeiten von Corona? In unseren FAQs beantworten wir euch diese Fagen und mehr.

Ihr wollt mehr Müll sparen?

Für Unternehmen, die etwas gegen die Einwegplastikflut tun wollen: Werdet Teil der Initiative „plastikfreieStadt“! Wir machen Plastik sichtbar – messbar – vermeidbar.

Fragen oder Anregungen?

Schreibt uns gerne über mehrwegrostock@plastikfreiestadt.org.